Weiterbildung an der Hochschule Luzern – Informatik

MI 3. bis MI 24. Oktober 2018 / 4 Tage
Fachkurs Artificial Intelligence for Managers
Geschäftsfälle, Einsatzszenarien, Technologien

16. Oktober 2018 bis 18. Dezember 2018 / Montag- und Dienstagabend
Fachkurse Artificial Intelligence
Künstliche Intelligenz verstehen, innovativ anwenden und hinter den Hype blicken

19. Oktober 2018 bis 2. Februar 2019 / Freitag- und Samstag
Fachkurse Data Privacy Officer
Fachkenntnisse zur Ausübung der Funktion des/der betrieblichen Datenschutzverantwortlichen

DO 25. Oktober 2018
Fachkurs Sourcing von IT Services

FR 26. Oktober 2018
Fachkurs Blockchain for Managers
Kompaktes Managementwissen für die Nutzung von Blockchain im Business

DO 8. und FR 9. November 2018
Fachkurs Everything is a Service
Geschäftsmodelle verändern sich, IT wird zur Commodity

DO 29. und FR 30. November 2018
Commercial 3D Printing

Herbst/Winter 2018
Fachkurs CCNA Cyber Security Operations (CySecOp)
Der neue Kurs aus der bewährten CISCO Kurs-Serie

World Passwort Day . . . . . . . Sing your password!

On Thursday May 3rd we “celebrate” the World Password Day. Actually, there is nothing to celebrate because many passwords people use are still not good enough to cope with todays threats.

Stop-Think-Connect is our label to propagate security campaigns and currently we run the password day campaign. Here you go: www.stop-think-connect.ch .

Stop-Think-Connect is an international awareness organization and SISA (Swiss Internet Security Alliance, www.swiss-isa.ch is hosting campaigns in Switzerland (we are the national representative). There are many members and partners joining forces for SISA in order to get a botfree Switzerland.

Just join us!

Veranstaltungen der Hochschule Luzern – Informatik

Gesamtübersicht, weitere Informationen und Anmeldung:
https://www.hslu.ch/de-ch/informatik/agenda/veranstaltungen/#?filters=1621
DO 12. April 2018
Chief Digital Community: KMU Challenge @Arcmedia
Voneinander lernen und miteinander erfolgreich sein.
MI 2. Mai 2018
Community im Gespräch: Blockchain for Business
Am Beispiel des KTI-Projekts «Blockchain Car Dossier» werden der Mehrwert und die Herausforderungen der Blockchain-Technologie beleuchtet.
DO 3. Mai 2018
CDC Workshop @ UMB: Wieviel kostet mich Digitale Transformation?
Die Chief Digital Community geht den Fragen nach, welche sich KMU in Zeiten der Digitalen Transformation stellen.
DO 24. Mai 2018
Swiss Digital Finance Conference 2018
Die Swiss Digital Finance Conference vernetzt Akteure aus dem Schweizer Finanzsektor, informiert sie über relevante Technologie-Trends und darüber, wie diese die Branche verändern.
MI 6. Juni 2018
CDC KMU Challenge @ Mobility, Rotkreuz
Voneinander lernen und miteinander erfolgreich sein.
DO 14. Juni 2018
Community im Gespräch: Cyber Security im Zeitalter der Digitalisierung
Mit Thomas Meier, Geschäftsführer von InfoGuard, diskutieren wir über Cyber Security.
MI 20. Juni bis FR 22. Juni 2018
Crypto Valley Conference on Blockchain Technology – IEEE CVCBT
An der Crypto Valley Conference on Blockchain Technology treffen sich weltweit führende Expertinnen und Experten aus Wirtschaft und Forschung zum Austausch über den aktuellsten Stand der Forschung und Entwicklung sowie neuer Anwendungsmöglichkeiten der Blockchain-Technologie.

Information Security in Healthcare 2018 . . . . . . . . . . . . . Der Schlüssel zur Digitalisierung im Gesundheitswesen

>>> Weitere Details und Anmeldung: http://www.infosec-health.ch/
>>> Tagesschau-Beitrag von der ISH’17: http://bit.do/SRF-ISH17

Die Digitalisierung des Gesundheitswesens stellt an alle Beteiligten grosse Herausforderungen. Deshalb wird Informationssicherheit zu einem zentralen Thema. Cybercrime-Attacken, Datenverluste, Verletzung des Patientengeheimnisses – dies sind nur einige der Risiken und müssen laufend auf deren Aktualität überprüft werden. Die Information Security in Healthcare Conference ist die relevante Konferenz, wenn es um das Thema Informationssicherheit im Gesundheitswesen geht.

DER SCHLÜSSEL ZUR DIGITALISIERUNG DES GESUNDHEITSWESENS

Cloud Computing, Personalized Health, Big Data, Internet of Things, Health Tech Integration, elektronisches Patientendossier oder Bring your own Device sind Schlagworte, die im Zusammenhang mit der Digitalisierung des Gesundheitswesens häufig auftreten.

Leider gehören auch Cyber Crime, Datenlecks, Viren, Ransomware usw. ins Themenfeld der Digitalisierung. Die Informationssicherheit ist ein grosses Thema. Ohne sie lässt sich die Digitalisierung nicht realisieren.

Deshalb befasst sich die Information Security in Healthcare Conference 2018 mit den vielfältigen Aspekten von Informationssicherheit und Datenschutz. Die Konferenz geht dabei über den Bereich der reinen IT-Sicherheit hinaus. Gefordert sind bspw. auch strukturelle Anpassungen in den Organisationen und die Sensibilisierung der Mitarbeitenden. Erfolgreiche Informationssicherheit erfordert optimal abgestimmte Massnahmen und ist damit Chefsache. Gleichzeitig stehen die Nutzer in der Pflicht, ihre Eigenverantwortung wahrzunehmen.

Ziel der Konferenz 2018 ist es, Informationssicherheit erlebbar zu machen. Deshalb wurde bei der Programmgestaltung darauf geachtet, dass die Referenten einen starken Praxisbezug haben. Während die Keynote-Referate dem generellen Überblick dienen, werden in den einzelnen Streams spezifische Themen vertieft, mit dem Ziel, einen Dialog zwischen Referenten und Teilnehmenden anzuregen. Es ist wichtiger denn je, dass sich Vertreter aus Politik, Technik, Gesundheitswesen, Wirtschaft, Forschung und Medizin intensiv austauschen.

Nur wenn Anwender, Anbieter, Patienten und Entscheidungsträger besser miteinander sprechen lernen, lassen sich die Informationssicherheit und der Datenschutz im Gesundheitswesen erhöhen und die Digitalisierung realisieren.

WARUM HINGEHEN?
  • Wissen aufbauen: Drei Grundsatzreferate, fünf parallele Streams und ein zusammenfassender Ausblick vermitteln Health Professionals das Wissen zur Informationssicherheit in der Medizintechnik, das sie brauchen.
  • Trends erkennen: Nur wer weiss, was morgen sein könnte, hat eine solide Basis für sein heutiges Handeln. Profitieren Sie von Updates zu den neuesten Entwicklungen im IT-Health-Sektor. Profitieren Sie von der Erfahrung Anderer und lernen Sie neue Entwicklungen kennen.
  • Besser entscheiden: Stützen Sie Ihre Entscheide auf das beste verfügbare Wissen und finden Sie Experten, die Sie unterstützen können.
  • Erfahrung austauschen: Tauschen Sie sich über die Grenzen von Fachbereichen hinweg mit anderen Health-Experten über Herausforderungen und Lösungsstrategien aus.
  • Netzwerk erweitern: Knüpfen Sie wertvolle Kontakte zu anderen Health und IT Professionals.
  • Sicherheitslücken identifizieren: Erfahren Sie, wie Sie Sicherheitslücken in Ihren Informationssystemen finden. Lernen Sie, wie Sie Ihre IT-Infrastruktur absichern können, ohne dabei die Kosten übermässig zu steigern.
FÜR WEN?
  • Mitarbeitende von Spitälern und anderen Organisationen im Gesundheitswesen: IT-Verantwortliche, Informatikerinnen und Informatiker, Technikerinnen und Techniker, Sicherheitsverantwortliche, Verwaltungsmitarbeitende, Pflegedienstleitende, Führungsorgane.
  • Ärztinnen und Ärzte
  • Mitarbeitende von Versicherungen und Krankenkassen: Risk-Expertinnen und -Experten, Sicherheitsbeauftragte, Informatikerinnen und Informatiker sowie Technikerinnen und Techniker
  • Versicherungsbeauftragte
  • Dienstleister im Gesundheitswesen
  • Apothekerinnen und Apotheker
  • Gesundheitpolitikerinnen und -politiker
  • Mitarbeitende von Gesundheitsdirektionen, Behörden
  • Entwickler von Lösungen im Healthtech-Umfeld
WORUM GEHT ES?
  • Informationssicherheit und Datenschutz im Gesundheitswesen
  • Gefahren bei der Vernetzung von mobilen und stationären sowie privaten und professionellen Geräten
  • Ethische Aspekte moderner Medizintechnik
  • Vor- und Nachteile der digitalen Vernetzung
WIE VIEL KOSTET DIE TEILNAHME?

Die Teilnahmegebühr beträgt CHF 460 zzgl. MWST. Der Frühbuchungspreis bis 15. April 2018 ist CHF 410 zzgl. MWST. Im Preis inbegriffen sind Getränke, Stehlunch und die Handouts der Vorträge zum Herunterladen.

– Spezialpreis

Von einem Spezialpreis von CHF 380 zzgl. MWST profitieren Mitglieder der folgenden Organisationen:

  • Health Tech Cluster Switzerland (HTCS)
  • Technologiezentrum Schwyz (TZS)
  • Digital Health Alliance
  • Alumni Hochschule Luzern
  • Technologie Forum Zug
  • XING Zentralschweiz
  • Information Security Society Switzerland (ISSS)
  • Kunden der HEALTH INFO NET AG

– Mitarbeitende medizinischer Leistungserbringer

Mitarbeitende von Spitälern, Heimen, Spitex-Organisationen, Kliniken, Arztpraxen, Labors usw. profitieren von einem Spezialpreis für medizinische Leistungserbringer von CHF 320 zzgl. MWST. Der Frühbuchungspreis bis 15. April 2018 ist CHF 290 zzgl. MWST.

WO FINDET DIE KONFERENZ STATT?

Die Information Security in Healthcare Conference 2018 findet im Zentrum Dorfmatt in Rotkreuz statt. Der Veranstaltungsort ist direkt am Bahnhof Rotkreuz gelegen und ideal mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Bei Anreise mit dem Auto stehen Parkplätze zur Verfügung.

Veranstaltungen der HSLU – Informatik

CDC-Panel: Informationssicherheit – Do’s and Don’ts – 13.03.2108
Der Verein «Chief Digital Community» diskutiert am 13. März gemeinsam mit Prof. Armand Portmann und Thomas Meier, CEO von InfoGuard, über aktuelle und künftige Herausforderungen der Informationssicherheit. Diskutieren Sie mit! http://bit.do/d8AVY
Community im Gespräch – 14.03.2018
Selbstorganisation und Agilität in der Unternehmensführung
Agile Organisationsformen werden heute vorwiegend in der Softwareentwicklung gelebt. Eignen sich solche auch für die Unternehmensführung? Diskutieren Sie am 14. März 2018 mit. http://bit.do/d8AWu
Future Forum Lucerne – 21./22.03.2018
Die einzigartige Konferenz bietet Zukunftsinteressierten am 21. und 22. März neuartige Kreativmethoden und Experimentierraum, um Zukunft zu denken und zu machen. Zum Programm http://bit.do/d8AWE
Community im Gespräch: Blockchain for Business – 02.05.2018
Die Hochschule Luzern – Informatik und AdNovum stellen am 2. Mai das gemeinsame KTI-Projekt «Car Dossier» vor. Das digitale Dossier basiert auf der Blockchain-Technologie. Programm und Anmeldung http://bit.do/d8AXX
Fachkurs App-Entwicklung für iOS Eigene Apps entwickeln – 15.03.2018
http://bit.do/d8AZj
Fachkurs IPv6 Essentials Technische und planerische Grundlagen – 22.03.2018
http://bit.do/d8AZY
Fachkurs GDPR – New EU Data Protection Regulation – 12.04.2018
Die neue europäische Datenschutzverordnung GDPR und ihre Auswirkungen in der Schweiz http://bit.do/d8A2o
Community im Gespräch: Selbstorganisation und Agilität in der Unternehmensführung

Fachkräftemangel und sichere Digitalisierung: Was trägt der neue Studiengang Bachelor of Science im Bereich Cyber-Security bei?

Die grossen Jobportale für den Schweizer Stellenmarkt zeigen je nach Zeitpunkt zwischen 500 und 700 offene Stellen im Bereich IT- und Cyber-Security auf. Zusätzlich werden 100-200 Stellen in der Bundesverwaltung kommen, wenn die bewilligten Konzepte umgesetzt werden. Wir können diese Situation bereits als strategischen Fachkräftemangel bezeichnen.

Die strategische Bedeutung von Cyber-Security wird zunehmend erkannt und man möchte möglichst rasch das Versäumte in der Security aufholen. Der Fachkräftemangel hindert nun daran, effizient, rasch und kompetent aufzubauen: «Woher nehmen, wenn nicht stehlen» ist eine Redewendung, die aus einer Verzweiflung entstanden ist, genau wie beim Besetzen der Cyber-Security Stellen: Die Hochschule Luzern – Informatik bietet einen neuen Bachelor-Studiengang im Bereich Unternehmens- und Cyber-Security ab Herbst 2018 an und leistet einen Beitrag zur Bekämpfung des Cyber-Security Fachkräftemangels und zum kompetenten Umgang mit den enorm anwachsenden Bedrohungen im Cyberspace. Neue Bedrohungen ergeben sich auch durch neue IT-Trends, Digitalisierung, Industrie 4.0 und Internet of Things (IoT) trotz der grossen Chancen dieser Technologien für Innovationen. Dieses neue Angebot wird professionelle Sicherheit, um neue und bestehende Infrastrukturen sicher zu halten vermitteln.

Der Informationsabend richtet sich an Geschäftsleitende, Sicherheitsspezialistinnen und -spezialisten, Cyber-Experten, Service Designer und Designerinnen, Projektleitende und Interessierte.

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist kostenlos. Der Informationsabend wird von der Hochschule Luzern – Informatik und der Fachgruppe Networking und Cloud Services (Netclose) der Schweizer Informatik Gesellschaft SI organisiert.

Datum: Donnerstag, 22. Februar 2018 von 16.30 bis 20.00 Uhr
Ort: Hochschule Luzern – Informatik, Campus Zug-Rotkreuz, Suurstoffi 12, CH-6343 Rotkreuz
Raum 12.003
Anfahrt: HSLU Informatik 8 Min vom Bahnhof, Parkplätze vorhanden
Anmeldung: Bitte dieses Formular ausfüllen

 

Kontakt: Prof. Dr. Bernhard M. Hämmerli (bernhard.haemmerli@hslu.ch) /
Prof. Dr. Martin Zimmermann (martin.zimmermann@hslu.ch) 

Programm:

16:30 Begrüssung
16:35 Cyber Security aus der Sicht der Politik
Josef Dittli, Ständerat UR, FDP
16:55 Cyber Security als Wirtschaftsfaktor:
Was bringt die Zusammenarbeit mit der Hochschule Luzern – Informatik?

Dr. Heiner Kromer, Chairman & CEO SECUDE International AG
17:20 Der Bedarf nach Cyber-Security Talenten in der Bundesverwaltung:
Wie können sich Cyber-Security Professionals in der Bundesverwaltung einbringen?

Thomas Bögli, VBS Führungsunterstützungsbasis FUB, Chef Cyber-Defence
17:45 Pause
18:15 Fachkräftemangel Cyber-Security Professionals: Was der neue Bachelor Studiengang Unternehmens- und IT-Sicherheit zum Schliessen der Lücken beiträgt.
Prof. Dr. Martin Zimmermann, Vizerektor Ausbildung, Hochschule Luzern – Informatik
18:35 Forschung Cyber-Security, Privacy und Kritische Infrastrukturen: Was bietet die HSLU-I?

  • Das elektronische Patientendossiers: Einsatz neuer Sicherheitstechnologien
    Prof. Dr. Günther Karjoth, Hochschule Luzern – Informatik
  • EU CIPRNET Project und die CRITIS Conference Series
    Prof. Dr. Bernhard Hämmerli, Hochschule Luzern – Informatik
19:10 Schlusswort und Apéro Rich

 

Sie möchten sich im Netzwerkbereich fortbilden? Jetzt orientieren und anmelden! Die Hochschule Luzern – die Gründerin der Networkcommunity – bietet im IT Netzwerkbereich drei Ausbildungen an:

Alle Kurse beginnen Mitte September 2018.

Bei Ransomware nicht zahlen, sondern Polizei einschalten

Wie aus einem Artikel der ComputerWorld bekannt, ist ein Schweizer Altersheim von Ransomware befallen worden und hat, statt Polizei und Melani einzuschalten, das Lösegeld bezahlt. Die Security-Experten raten aber davon ab: melden Sie sich zuerst bei der Polizei!

https://www.computerworld.ch/security/ransomeware/aargauer-altersheim-zahlt-hackern-loesegeld-1453186.html

Consultant for a Day

Wie sieht eigentlich ein typischer Arbeitstag eines (IT-)Beraters aus? Welche Eigenschaften sollte man für diese Berufsrichtung mitbringen? Das und vieles mehr fragen sich zahlreiche Studierende bevor sie in das Berufsleben einsteigen. Deshalb bieten wir regelmäßig Consultant for a Day Workshops an und geben hier einen guten Einblick ins Beraterleben. Gemeinsam mit 24 Studenten des Masterstudiengangs Business Innovation and Management Consulting der Hochschule München veranstalteten wir im November einen Consultant for a Day Workshop zum Thema Mobilität am NTT DATA Standort München.

Weitere Infos